Optisches Datennetzwerk von KDPOF erhöht Sicherheit für autonomes Fahren

Photo by rawpixel on Unsplash

Sicherheit spielt beim autonomen Fahren eine entscheidende Rolle. Diese muss vonseiten der Technik gewährleistet sein. Das Unternehmen KDPOF, welches als führender Anbieter für die Gigabit-Vernetzung über POF (Polymere optische Faser) in Fahrzeugen gilt, erhöht mit seiner optischen Netzwerktechnologie die Sicherheit beim autonomen Fahren. Es ist wichtig, dass die Systeme planmäßig funktionieren und in ihren sicherheitsrelevanten Funktionen nicht gestört werden.

Entsprechende Zuverlässigkeitsanalysen zeigen, dass eine Technologie-Redundanz wie etwa Optik und Kupfer am verlässlichsten ist. Folglich ziehen immer mehr OEMs die optische Polymerfaser in Betracht. Von dieser Entwicklung profitiert KDPOF entsprechend, ruht sich aber auch nicht auf den Lorbeeren aus. Im Gegenteil. Aktuelles Ziel des Unternehmens ist es, einen serienproduzierten automotive Gigabit-Ethernet-Physical-Layer auf den Markt zu bringen, der in ein Steuergerät integriert ist und die strengsten EMV-Spezifikationen erfüllt.

„Das wird immer wichtiger, da die Geschwindigkeiten von Fahrzeugnetzwerken ständig steigen, um die Anforderungen von fahrerlosen Systemen zu erfüllen. Höhere Geschwindigkeiten erreichen wir durch eine breitere Nutzung des elektromagnetischen Spektrums.“ – Ruben Perez de Aranda, CTO und Mitgründer von KDPOF

Perez de Aranda gibt weiterhin zu verstehen, dass diese Situation die Immunität des zugrundeliegenden Kommunikationssystems gegenüber eingestrahlten und leitungsgebundenen Störungen verringert. Wodurch Automobilhersteller dazu gezwungen werden, immer strengere Emissionsgrenzwerte für die elektronischen Komponenten zu verhängen. Grenzwerte, die meist bereits strenger sind als die von internationalen Standards erlassenen Forderungen. Polymere optische Faser eignet sich daher ideal für die neuen Architekturen, da es eine natürliche galvanische Trennung zwischen den kommunizierenden Modulen und ein strahlungsfreies Kabel bietet.

Quelle: Auto-Presse.de – Autonomes Fahren: Optisches Datennetzwerk erhöht Sicherheit

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.