Das versteht Ford unter selbstfahrenden Fahrzeugen

Symbolbild | Photo by Dimon Blr on Unsplash

Fords 44-seitiges Dokument „A Matter of Trust“, in welchem das Unternehmen darauf eingeht, welche Bedeutung die Sicherheit bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge für das Unternehmen hat, haben wir euch bereits in diesem Artikel vorgestellt. Des Weiteren behandelt Ford in diesem Dokument auch Schwerpunkte wie partnerschaftliche Kooperationen in Feldern der Industrie und Verwaltung sowie lösungsorientierte Nutzung von Technologie. Aber auch eine Begriffserklärung und ein Ausblick hinsichtlich selbstfahrender Fahrzeuge findet sich in diesem.

Was also versteht Ford unter selbstfahrenden Fahrzeugen?

Unter dem Begriff „selbstfahrendes Fahrzeug“ versteht man bei Ford ein Fahrzeug, dass der Definition der SAE International für Level 4 Automation entspricht. Die Autonomiestufen der selbstfahrenden Autos kannst du dir in unserem Artikel zum Basiswissen autonomes Fahren im Detail betrachten.

Kurz gesagt ist das Fahrzeug in der Lage, innerhalb eines bestimmten geographischen Gebietes und bei entsprechenden Wetterbedingungen autonom und ohne Fahrer zu fahren. Wenn sich das Fahrzeug im „autonomen“ Modus befindet, trägt es die volle Verantwortung für die Aufgabe des Fahrens. Hier wird definitiv von „hochautomatisiertem Fahren“ gesprochen. Das bedeutet eine vollständige Führung seitens der Technik für bestimmte Funktionen ist vorhanden. Der Insasse kann aber, wie bei Stufe 3, jederzeit aufgefordert werden, das Steuer selber zu übernehmen.

Autnom fahrende Fahrzeuge von Ford kommen ohne Fahrer aus

In dem eingangs erwähnten Dokument bestätigt Ford, dass das für das Jahr 2021 geplante selbstfahrende Fahrzeug so konzipiert wurde, dass es ohne Lenkrad, Gas- oder Bremspedale auskommt. Jedoch wird man selbst noch nicht in der Lage sein dieses Fahrzeug in 2021 zu fahren. Beziehungsweise sich fahren zu lassen. Zunächst sollen die selbstfahrenden Fahrzeuge von Ford bei Fahrdiensten zum Einsatz kommen.

In den nächsten drei Jahren wird Ford in mehreren Städten eine wachsende Flotte von Testfahrzeugen besitzen, mit dem Ziel, 2021 mit der Herstellung eines selbstfahrenden Fahrzeugs zu beginnen. Man geht davon aus, dass bis zu diesem Zeitpunkt in mehreren Städten, selbstfahrenden Fahrzeuge von Ford ihre Dienstleistungen in den Bereichen Ridehailing und Warenlieferung anbieten.

Ein Blick auf aktuelle autonome Testfahrzeuge von Ford

Als Basis für die heutigen selbstfahrenden Testfahrzeuge verwendet man derzeit Ford Fusion Hybrid Limousinen. Es gibt Flotten von Fahrzeugen, die auf öffentlichen Straßen in Miami, Fla, Pittsburgh, Pa. und Dearborn, Michigan, getestet werden. Alle Testfahrzeuge verfügen über ein zweiköpfiges Sicherheitsteam, das im autonomen Betrieb die vorausfahrende Fahrbahn sowie die Leistung der Rechen- und Sensorsysteme im Auge behält. Die Erkenntnisse aus dem Testbetrieb fließen in die weitere Entwicklung bei Ford ein.

Vorstufe: Fahrerassistenztechnologie

Heute können Kunden von automatisierten Funktionen profitieren, die die Sicherheit oder den Komfort in Autos erhöhen, die sie bereits jetzt kaufen können. Ford nennt diese Funktionen Fahrerassistenztechnologie, weil sie dazu beitragen sollen, das Fahrerlebnis für den Menschen zu verbessern.

Sicherlich hast du schon von einigen dieser Funktionen gehört, wie zum Beispiel der Überwachung des toten Winkels, dem Spurhalteassistenten und dem adaptiven Tempomat. Diese sind nicht „selbstfahrend“ oder „autonom“ – und werden nie als solche bezeichnet – weil sie verlangen, dass der Fahrer das Fahrzeug überwacht und kontrolliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.